Die [falsche] Liebe, ein mieser Verräter?

Die falsche Liebe ist die, die nicht für Gott ist.Wir lieben dann aus weltlichen Gründen, dadurch werden wir enttäuscht. Solange wir nicht ausschließlich  für Gott lieben und uns vollkommen Gott hingeben, wird uns der Teufel diese Welt schmackhaft machen und je weiter wir uns von Gott entfernen, wird uns Gott aufzeigen, wie unschön die Liebe zu einem anderen als ihn ist. Wir werden zwar auf dem ersten Blick denken, dass diese Liebe schön ist aber nach einer gewissen Zeit werden wir der unschönen Wahrheit ins Auge blicken müssen.

Liebe wird immer mit was schönem assoziiert. Die Liebe kann durchaus schön sein… Doch schauen wir uns die Schattenseiten an.

War es nicht die Liebe, die euch Qualvolle Nächte vergab? Die euch das Augenwasser raubte? Die eure Gedanken steuerten? Die euch abhängig machte? Die euch verzweifeln ließ?……

Oder, was tut mehr weh, als einen Menschen zu lieben, der eure Liebe nicht erwidert. Ihr glaubt, ihr seid für einander bestimmt, und stellt diese Person über alles und jedem. Was ihr bekommt, ist ein bitterer Geschmack. Ihr habt euch ganz vergessen und verloren. Entwickelt negative Charaktereigenschaften. Ihr ergreift Besitz an einem Menschen, der euch NICHT liebt. All das erwähnte, entspringt aus dem genannten Grund das uns Gott aufzeigen will, dass die Liebe zu einem anderen als ihn unschön ist, aber so Blind wie wir Menschen sind, sehen wir das nicht. Und weil wir so Blind sind, werden wir weiterhin Hoffnungen in dieser falschen Liebe haben, da uns der Teufel falsche Hoffnungen zuflüstert.

Dadurch fängt der selbst Zweifel an, ihr beschäftigt euch mit euch selbst, und findet „Fehler“ die es garnicht gibt. Dann verliert ihr die Hoffnung… der Leidensprozess fängt an. Denn nur die Hoffnung, Ja die Hoffnung, hat euch beim Leibe gehalten. Sie belog euch! Sie sagte euch, dass ihr die Person lieben sollt, weil die Person auch euch lieben wird. Doch es ergab sich das Gegenteil. Denn du hast nicht mit dem Verstand gehandelt, sondern mit dem Herzen. Und Wehe euch! Lasst doch eure Herzen unversehrt… denn sie gehört nur der wahren Person. Die euch lieben wird und ihr sie. Und das nur für Gott.

Es kann aber auch die gegenseitige Liebe dazu führen. Doch hat einer der beiden nicht für Gott geliebt, wird die Liebe scheitern. Und die Liebe die scheitert, ist keine wahre Liebe. Sie ist nur eine Einbildung. Ein Gefühl der Hoffnung. Sie hoffen man sei füreinander bestimmt, und sie hoffen man liebe sich bis zum Tode. Doch, alleine das sagen reicht nicht aus um gemeinsam zu sterben. Ein „Ich liebe dich“ ist weniger wert als Taten. Denn sprechen können wir alle, und meinen auch. Doch wie sieht’s aus mit zeigen? Es fiel den Menschen schon immer schwer, Worte in Taten umzusetzen. Deshalb glaubt den Worten nicht und ergibt euch den Taten. Sollte es nicht der Fall sein: So begibt euch der Besinnung, denn nur weil man „glaubt“ sich zu lieben, heißt es nicht, das man füreinander bestimmt ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.